Regionalkooperation Stadt/Umland

Stadt-Umland Regionalkooperation

Mit der Errichtung der Stadt-Umland-Regionalkooperation Villach am 8. Juni 1999 verfolgen die beteiligten Gemeinden Arnoldstein, Arriach, Afritz am See, Bad Bleiberg, Feistritz an der Gail, Feld am See, Ferndorf, Finkenstein, Fresach, Hohenthurn, Nötsch im Gailtal, Paternion, Rosegg, St. Jakob im Rosental, Stockenboi, Treffen, Velden am Wörthersee, Villach, Weißenstein, Wernberg folgende, generelle Ziele – eine klare Profilierung und Positionierung unserer Region.  – eine Attraktivitätssteigerung der Region als Lebensraum.  – die Sicherstellung und den Ausbau der ökologischen Qualitäten der    Region, insbesondere ihrer natürlichen Lebensgrundlagen und ihrer    Lebensqualität. Kooperationsziele   – eine Stärkung nach außen durch Positionierung des Standortes als    verkehrsgünstigen, umweltfreundlichen, modernen Industriestandort   mit der Schwerpunktsetzung im Bereich Elektronik mit hohen   Freizeitqualitäten.  – eine Stärkung nach innen durch Vermeidung von Doppelläufigkeiten   und eine klare Rollenverteilung. Prinzipien der Regionalkooperation   – Die Regionalkooperation dient als eine regionale   Informationsplattform, die sich regionalen Themen ebenso verpflichtet   fühlt wie überregionalen und globalen Entwicklungen.  – Ein gemeinsamer Auftritt nach außen soll durch die   Regionalkooperation gewährleistet werden.

Weitere Information finden Sie unter:
http://www.ktn.gv.at/43421_DE-LEADER-Region_Villach-Hermagor-Stadt-Umland_Regionalkooperation_Villach.