Polizeiinspektion

Polizeiinspektion Arnoldstein

Adresse: Gendarmeriestraße 1 9601 Arnoldstein
+43 (0)59 133 – 2250-0
+43 (0)59 133 – 2250-209
pi-k-arnoldstein@polizei.gv.at
http://www.bundespolizei.gv.at/lpk/

Chronik – Auszug aus dem Mitteilungsblatt Juni 2014:

Schließung der Polizeidienststelle

Im Zuge der vom Bundesministerium für Inneres in Auftrag gegebenen „Dienststellenstrukturanpassung 2014″ hat es die Landespolizeidirektion für Kärnten für notwendig erachtet, die Polizeiinspektion Nötsch mit 1. Juni 2014 zu schließen.

Der Personalstand der Polizeiinspektion Nötsch und das Überwachungsgebiet mit der Marktgemeinde Nötsch und der Gemeinde Feistritz/Gail werden zur Gänze der Polizeiinspektion Arnoldstein zugeordnet.

Die Gründung der Polizeiinspektion Nötsch erfolgte am 1. August 1893 als damaliger K.k. Gendarmerieposten zu Nötsch, des K.k. Landesgendarmeriekommandos Nr 14, Abteilung Villach. Als Dienststellenunterkunft diente bis zum Jahre 1949 das Haus Nötsch 14 (Haus MICHOR) und von 1949 bis 1973 war der Gendarmerieposten in Nötsch Nr 17 (Haus SCHÜTZELHOFER) untergebracht. Mit 22.11.1973 erfolgte die Übersiedlung in den derzeitigen Standort beim Amtsgebäude der Marktgemeinde Nötsch i.G. Mit der Zusammenführung der Wachkörper (Zollwache, Gendarmerie, Polizei) im Jahre 2005 zum einheitlichen Wachkörper POLIZEI erhielt der Gendarmerieposten Nötsch den neuen Namen „Polizeiinspektion Nötsch“.

Innerhalb der mehr als 120jährigen Geschichte der Polizeiinspektion Nötsch hatten die dienstversehenden Beamten abwechslungsreiche Aufgaben in den Gemeinden Nötsch und Feistritz/ Gail zu erledigen. Die äußerst interessante Postenchronik der Polizeiinspektion Nötsch berichtet vom schwersten Gewaltverbrechen, von Eigentumsdelikten, Bränden, aufsehenerregenden Verkehrsunfällen, Brauchtumsveranstaltungen, Naturkatastrophen, Besuche hochrangiger Persönlichkeiten und vielen sonstigen Ereignissen, die stets eine Herausforderung für die Beamten darstellten. Immer wieder waren die Beamten bemüht, diese an sie gestellten Aufgaben ordnungsgemäß und zum Wohle der Bevölkerung zu erledigen.

Im Namen der Beamten der Polizeiinspektion Nötsch möchte ich mich als Dienststellenleiter bei den Bürgerinnen und Bürgern der Marktgemeinde Nötsch und Gemeinde Feistritz/Gail für die sehr gute Zusammenarbeit recht herzlich bedanken. In der Zukunft stehen wir Ihnen auf der Nachfolgedienststelle, der Polizeiinspektion in Arnoldstein, als vertraute Ansprechpartner selbstverständlich jederzeit und gerne zur Verfügung. Wir werden stets bemüht sein, im Rahmen unserer Möglichkeiten den Kontakt zur Gemeindebevölkerung von Nötsch und Feistritz/Gail im gleichen Ausmaß aufrecht zu erhalten und die an uns gestellten Aufgaben innerhalb der gesetzlichen Bestimmungen zur Zufriedenheit der Bevölkerung zu erledigen. Es war eine sehr schöne Zeit, die wir gemeinsam verbringen durften!

Die Beamten der Polizeiinspektion Nötsch

Valentin KAISER – Dienststellenleiter