Ortschaften

Die Marktgemeinde Nötsch im Gailtal (slow. Čajna)  liegt am Fuße des 2.166 m hohen Dobratsch, im Unteren Gailtal, einige Kilometer von der italienischen Staatsgrenze entfernt im 1. Kärntner Naturpark.

Die Grenzen des Gemeindegebietes lehnen sich im Wesentlichen an die natürlichen Abgrenzungen des Gebietes an. Sie erstrecken sich in Ost-West-Richtung entlang des Gailflusses, reicht im Westen bis zur Windischen Höhe und zur politischen Bezirksgrenze von Hermagor, im Osten bis in die Schütt. Im Norden verläuft die Gemeindegrenze am Rücken des Dobratsch und schließt im Süden durch die natürliche Abgrenzung des Gailflusses zu den Gemeinden Feistritz an der Gail und Hohenturn.

Sie umfasst die Katastralgemeinden
– Saak (Čače),
– St. Georgen im Gailtal (Šentjurij) und
– Kerschdorf im Gailtal (Črešnje),

weist 17 Ortschaften (Nötsch/Čajna, Saak/Čače, Förk/Borče, Emmersdorf/Šmerče, Michelhofen/Mišelče, Labientschach/Labenče, Dellach/Dole, St. Georgen im Gailtal/Šentjurij v Ziljski dolini, Wertschach/Dvorče, Kühweg/Skovče, Semering/Semreče, Poglantschach/Poklanče, Glabatschach/Globače, Kreublach/Hriblje, Bach/Potok, Kerschdorf/Črešnjeund Hermsberg/Rute) auf und besitzt eine Fläche von 42 km².